[IMHO] Mit welchem UI Framework würde man für die Enterprise entwickeln?

Und, habt ihr es schon gesehen? CBS hat einen ersten Trailer für die neue Startrek-Serie veröffentlicht, die über zehn Jahre, nachdem Startrek: Enterprise eingestellt wurde nun im Herbst starten soll. Startrek: Discovery soll sie heißen. Sie spielt vor Kirk, Spock & Co. Wir erinnern uns: Der erste Kontakt wurde im Jahr 2063 hergestellt und nicht lange danach gelangen die ersten Siedler nach Terra Nova.

Natürlich ist das alles Science Fiction (nicht ganz so sehr, wenn man Elon Musks Pläne kennt). Doch warum wird nie, ja wirklich nie über Software auf der Enterprise gesprochen? Geschweige denn von Programmiersprachen oder UI Frameworks? Seit der Serie Next Generation begleitet uns im Wesentlichen das LCARS System, erfunden von Michael Okuda.

Und während wir innerhalb von zwei Jahrzehnten allein schon in der Microsoft-Welt eine Transformation von der Konsole über MFC, Windows Forms, SilverLight, WPF, XAML bis hin zu HTML5 & Co erleben, sollen die Oberflächen von Raumschiffen über fast Jahrhunderte hinweg auf der Grundlage des gleichen UI Frameworks laufen? Und nie gibt es Updates? “Oh, Captain, das funktioniert so nicht… es gab doch erst neulich das Upgrade auf ExistenceOS 10.3.2 mit einem neuen UI Framework für n-Dimensionale UserInteraktion… leider gibt es da noch einen Bug.” Ich schätze, so etwas werden wir wohl kaum in einer Enterprise Serie zu hören bekommen und doch stellt sich mir die Frage:

Wenn wir in naher Zukunft in der Lage sein sollten, interstellare Raumschiffe zu entwickeln, mit welchem UI-Framework würden sie laufen, bzw. gibt es etwas in heutigen Frameworks, das für diesen Schritt noch fehlt?

Eure Meinung in die Comments!

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading

Über die Autoren

Christian Jacob ist Leiter des Geschäftsbereiches Softwarearchitektur und -entwicklung und zieht als Trainer im Kontext der .NET Entwicklung sowie ALM-Themen Projekte auf links.

Marcus Jacob fokussiert sich auf die Entwicklung von Office-Addins sowie Windows Phone Apps und gilt bei uns als der Bezwinger von Windows Installer Xml.

Martin Kratsch engagiert sich für das Thema Projektmanagement mit dem Team Foundation Server und bringt mit seinen Java- und iOS-Kenntnissen Farbe in unser ansonsten von .NET geprägtes Team.

Aktuelle Kommentare

Comment RSS