Ein Maulwurf in Visual Studio 11: Das Microsoft Fakes Isolation Framework

Mittlerweile ist die Verfügbarkeit der Visual Studio 11 Beta hinreichend bekannt. Was aber die wenigsten wissen: Unter der Haube steckt noch einiges mehr, als Microsoft aktuell bewirbt. Und dazu gehört z.B. Microsoft Moles.

Pardon. Ich meine natürlich das Microsoft Fakes Isolation Framework. Noch nie davon gehört? Das ist kaum verwunderlich. Sucht man danach im Internet, trifft man aktuell höchstens auf zwei Referenzen. Zum einen die Landing Page auf Microsoft Research für Pex & Moles und zum anderen auf die vorläufige Hilfe zu Visual Studio 11 auf MSDN. Dass letztere kaum auffindbar ist, wenn nicht gezielt danach gesucht wird, leuchtet ein. Und da die Hilfe zum jetzigen Zeitpunkt weder vollständig noch korrekt ist, stellt TOP TECHNOLOGIES hiermit das Microsoft Fakes Isolation Framework kurz vor und demonstriert mit einer funktionierenden Solution, wie man damit jetzt schon umgehen kann.

Am Ende dieses Artikels gibt es eine Zip-Datei mit der Solution zum Herunterladen.

More...

Über die Autoren

Christian Jacob ist Leiter des Geschäftsbereiches Softwarearchitektur und -entwicklung und zieht als Trainer im Kontext der .NET Entwicklung sowie ALM-Themen Projekte auf links.

Marcus Jacob fokussiert sich auf die Entwicklung von Office-Addins sowie Windows Phone Apps und gilt bei uns als der Bezwinger von Windows Installer Xml.

Martin Kratsch engagiert sich für das Thema Projektmanagement mit dem Team Foundation Server und bringt mit seinen Java- und iOS-Kenntnissen Farbe in unser ansonsten von .NET geprägtes Team.

Aktuelle Kommentare

Comment RSS