Wie man OIA Microsoft SQL beibringt

Einmal davon abgesehen, dass Oracle bereits seit einiger Zeit plant, das Produkt Oracle Identity Analytics abzuschaffen, erfreut es sich aber noch immer einer erstaunlichen Beliebtheit. Nicht zuletzt sicher deshalb, weil es flexibel ist und sich in alle nur denkbaren Richtungen konfigurieren, erweitern und sogar anpassen lässt.

Besonders wichtig für ein Identity Management Produkt ist dabei der Weg, wie Daten hineingelangen. I.d.R. stammen diese aus vollkommen unterschiedlichen Systemen und oft werden für den Import-Prozess entweder CSV-Dateien eingesetzt, oder direkt Datenbankverbindungen zu Endsystemen genutzt. Eine weitere Alternative sind sog. Provisioning-Server, die im Gesamtprozess des Identitätsmanagement zwei Aufgaben erfüllen:

More...

Über die Autoren

Christian Jacob ist Leiter des Geschäftsbereiches Softwarearchitektur und -entwicklung und zieht als Trainer im Kontext der .NET Entwicklung sowie ALM-Themen Projekte auf links.

Marcus Jacob fokussiert sich auf die Entwicklung von Office-Addins sowie Windows Phone Apps und gilt bei uns als der Bezwinger von Windows Installer Xml.

Martin Kratsch engagiert sich für das Thema Projektmanagement mit dem Team Foundation Server und bringt mit seinen Java- und iOS-Kenntnissen Farbe in unser ansonsten von .NET geprägtes Team.

Aktuelle Kommentare

Comment RSS